Nordseeland - Die dänische Riviera

Loading...
    Beispiele für Aktivitäten
     Kulturhafen Gilleleje Einzigartiges und modernes Zentrum für Kultur und Gesellschaftsleben in Nordseeland Klassische und moderne Musik, Essen, Vorträge, Debatten, Kunstausstellungen, Filme und Bücher. Kulturhafen Gilleleje hat alles und zieht jeden Tag mehrere tausende Besucher an, die die Bibliothek oder das Kino benutzen, ein Ticket für eins der vielen kulturellen Ereignissen gekauft haben oder in Restaurant Bolværket essen. Der Kulturhafen ist außerdem ein architektonisches Meisterwerk, dies sieht man schon am Eingang. Gute Materialien und hoch zur Decke ist die Vision des Gebäudes. In dem Moment Sie durch die Eingangstür treten, fühlen Sie die einzigartige Atmosphäre, die ihren Ursprung im Spiel zwischen schwer und leicht, hell und dunkel hat. Kreativität, Musik, Leben und Feier werden ermuntert, aber auch Ruhe – zur gleichen Zeit. Zwei Premierenkinos Im ersten Stock des Gebäudes liegen zwei modernen Premierenkinos, die Filme für jeden Geschmack zeigen. Im Ticketverkauf im Erdgeschoss verkaufen die freiwilligen Mitarbeiter Bonbons, Schokolade, Sprudelwasser und Popcorn. Getränke und Snacks, die im Gebäude gekauft sind dürfen mit ins Kino genommen werden – dies gilt auch Waren von Restaurant Bolværket.    Restaurant Bolværket Restaurant Bolværket im Erdgeschoss hat Ausblick zum Kanal und bietet jeden Tag leichte Gerichte, Pizzen und Menüs. Es gibt dänisch/italienisches Essen hoher Qualität zu einem vernünftigen Preis. In der Küche stehen professionelle italienische Pizzabäcker und Köche, die leichte Gerichte vorbereiten. Natürlich ist alles hausgemacht von den frischesten Zutaten, u.a. Fisch vom Gilleleje Hafen. Bolværket gibt oft Begebenheiten u.Ä. einen passenden Rahmen und bietet Menüs für Events im restlichen Gebäude. Gilleleje Bibliothek …liegt auch im Kulturhafen. Die Bibliothek ist von 7-22 offen. Hier können alle Bücher und Filme leihen, Computer mit Internet benutzen oder einfach den Blick über Gilleleje genießen und die Tageszeitungen lesen. Die Bibliothek hat auch einen schönen Spielraum für die Kleinen. Verschiedene Ausstellungen Die Galerie im Erdgeschoss zeigen verschiedene Ausstellungen mit Werken von darstellenden Künstlern. Die Werke sind oft zum Kaufen: Hier können Sie ein Souvenir aus Gilleleje mit nach Hause bringen.       Die Tischlerei In der Tischlerei und ByC auf der anderen Seite des Kanals sind es Läden mit u.a. Kunsthandwerk und Schmuck und im Trödelladen (Røde Kors) im ersten Stock können Sie nach Schnäppchen suchen. Sehen Sie bitte die Webseite für mehr Information oder Facebook. Hauptattraktionen Siehe Karte
     Restaurant Skipperstuen Wunderschön am Hafen von Lynæs gelegen, mit herrlichem Blick auf den Roskilde Förde. Das Restaurant Skipperstuen bietet solide dänische Küche, die zur guten Aussicht beiträgt. Öffnungszeiten finden Sie auf unserer Website. Öffnet die Saison 13.03.2019

     
    Gut essen Siehe Karte
     Das Gespenst des Königs in der Schlossruine von Gurre Glauben Sie an Gespenster? Wenn die Uhr im Kirchturm von Tikøb 12 Uhr Mitternacht schlägt, reitet das Gespenst von König Valdemar Atterdag mit seiner wilden Jagdgesellschaft und den gierigen schwarzen Hunden auf der ewigen Jagd nach Beute durch die Wälder um Gurre. „Lass Gott nur sein Himmelreich bewahren, wenn ich Gurre behalten kann“ sagte König Valdemar trotzig. Als er am 24. Oktober 1375 im Alter von nur 55 Jahren auf Schloss Gurre starb, wurde er von Gott bestraft und muss nun für alle Ewigkeit durch sein geliebtes Gurre reiten.So lautet auf jeden Fall die Sage. Aber ist das das einzige Gespenst in der Schlossruine? Ob Tove, die Geliebte von König Valdemar, die in der Sauna des Schlosses ermordet wurde, nicht auch herumgeistert?Die Gespenstergeschichte kann bis ins 16. Jhd. zurückverfolgt werden. Viele große dänische Dichter, wie z. B. H. C. Andersen, J. P. Jacobsen und Halfdan Rasmussen haben über das königliche Gespenst geschrieben. Aber in den vielen Sagen und Weisen, zu denen die Schlossruine Gurre inspiriert hat, sind verschiedene Geschichten vermischt worden: Tove war nicht die Geliebte von Valdemar Atterdag, sondern die Geliebte von König Valdemar, dem Vorfahren von Atterdag.Im Mittelalter lag das sagenumwobene Schloss Gurre auf einer kleinen Insel im Gurre See. Der älteste Teil des Gebäudes ist ein Turm, der aus dem 12. Jahrhundert stammt, also über 200 Jahre älter ist, als die Ringmauer, die Valdemar Atterdag mit den vier Ecktürmen um den Turm bauen ließ. Der innere Turm war aus Feldstein gebaut, während die Ringmauer aus rotem Backstein war.Schloss Gurre wurde ab etwa 1360 bis ins 15. Jahrhundert als königliche Wohnstatt und Münzprägerei genutzt. Das Gebäude wurde vermutlich während der Grafenfehde zu Beginn des 16. Jhd. zerstört.Anschließend wurde Gurre verlassen und später als Steinbruch verwendet. Tatsächlich wurde Material aus der Schlossruine für den Bau von Schloss Kronborg verwendet - von einem Schloss zum nächsten!Besuchen Sie die Schlossruine doch einmal - wenn Sie sich trauen! Quelle: NaturstyrelsenBild: VisitNordsjælland  Koordinaten:  Breite: 56.019514
    Länge: 12.50514
    Interessante Geschichten Siehe Karte